Förderbänder zentrieren mit manuzent

 

Geradlinig und robust

Ein Schieflauf Ihrer Fördergurte können Sie mit den STRICKER Zentrierstationen manuzent effektiv und dauerhaft vermeiden. Durch das innovative System werden die Förderbänder mit Hilfe der konischen Außenrollen und einer robusten Unterkonstruktion gerade geführt.

Einem Schieflauf können Sie so aktiv entgegenwirken. So vermeiden Sie den vorzeitigen Verschleiß von hochwertigen Fördergurten und Anlagenkomponenten. Darüber hinaus schützen Sie Ihre Mitarbeiter, denn durch ein sauber laufendes System werden Gefahrenquellen, die durch Schieflauf entstehen, ausgeschaltet. manuzent ist für unterschiedlichste Arten von Gurtförderanlagen verfügbar.

Welche Varianten von Zentrierstationen gibt es?

STRICKER liefert drei Typen von Korrigierstationen für die Bandzentrierung:

  • manuzent NOVUM für Standardanwendungen
  • manuzent TITAN für höchste Beanspruchungen und
  • manuzent FLAT bei geringem Einbauraum

manuzent NOVUM wird vormontiert geliefert und vor Ort installiert. In den meisten Fällen ist dies die beste und kostengünstigste Lösung. Auch unter mittelschweren Einsatzbedingungen, zum Beispiel in Kieswerken, Zementwerken oder in der Recyclingindustrie ist manuzent NOVUM meist die ideale Zentrierstation.

Jetzt anfragen

Dort wo extreme Einsatzbedingungen herrschen, zum Beispiel im Bergbau, in Groß-Kraftwerken oder an Hafenumschlagplätzen, kommt manuzent TITAN zum Einsatz. Fördergurte mit einer Breite von drei Metern und mehr können effektiv mit der manuzent Titan zentriert werden.

manuzent TITAN ist die richtige Lösung für sehr hohe Bandgeschwindigkeiten oder beim Einsatz von besonders massiven Fördergurten. Zentrierstationen vom Typ manuzent TITAN werden individuell für ihren Einsatzzweck passend konfiguriert und angepasst.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!

manuzent FLAT wird ebenfalls kundenindividuell gefertigt und angepasst an die jeweilige Situation vor Ort. manuzent FLAT ist immer dann die richtige Wahl, wenn die Einbausituation sehr beengt ist – besonders häufig in der Lebensmittelindustrie, in der Zuckerproduktion oder bei der Waschmittelproduktion.

Welche Rollen werden für die Zentrierstationen eingesetzt?

Die manuzent-Zentrierstationen können je nach Einsatzzweck mit unterschiedlichen Rollen ausgestattet werden. Es gibt sie in

  • Blau – Polyurethan (PUR)
  • Schwarz – Gummi und
  • Weiß – PU für die Lebensmittelindustrie

Welche Rolle passend ist, hängt vom Material ab, das transportiert werden soll. PUR ist abriebfester und damit langlebiger. Gummi ist dafür preisgünstiger. Bei hohen Anforderungen (abrasives Schüttgut wie z.B. Quarzsand) ist PUR die wirtschaftlichere Lösung. Bei wenig abrasiven Gütern wie zum Beispiel Kompost sparen die preisgünstigeren Gummirollen Geld.

Unsere STRICKER Sonderlösungen für Zentrierstationen

Sie brauchen eine individuelle Lösung für Ihr Projekt? Kein Problem, denn dafür sind wir bekannt. Senden Sie uns Ihre Anforderungen gerne per Mail, rufen bei uns durch oder besuchen uns persönlich in unserer STRICKER Zentrale in Münster. Gemeinsam entwickeln wir eine maßgeschneiderte Zentrierstation, die Ihr Förderband geradlinig ans Ziel führt.

In welchen Branchen werden Zentrierstationen eingesetzt?

Fördergurt-Zentrierstationen werden in fast allen Branchen eingesetzt, in denen Förderbänder genutzt werden, besonders häufig aber dort, wo loses Schüttgut zum Einsatz kommt, zum Beispiel in:

  • Baustoffindustrie
  • Bergwerken
  • Hafen-Umschlagplätzen
  • Kraftwerken
  • Lebensmittelindustrie
  • Recyclingindustrie
  • Sand- und Kieswerken

Wer berät Sie zu Fördergurt-Zentrierstationen?

Generell leisten alle Zentrierstationen und alle darin eingesetzten Rollen einen guten Dienst. Es gibt aber für die jeweilige Situation besser geeignete Varianten und Materialien. Unsere Spezialisten für die Bandzentrierung haben jahrelange Erfahrung in den unterschiedlichsten Fördergurttypen und Förderkonzepten und können Ihnen die jeweils beste Konfiguration empfehlen. Sprechen Sie uns gerne an.

Foto von Dimitri Hof - Produktmanager Gummi- und Fördertechnik

Ihr Ansprechpartner

Dimitri Hof

Produktmanager Gummi- und Fördertechnik

Telefon +49 251 3288-172

d.hof@stricker.ms