Restflächen-Abdichtung

Wo es zieht, werden die Mitarbeiter krank

Mit unserer neuen und innovativen Restflächen-Abdichtung schützen Sie Ihre Monteure und Techniker vor Zugluft.

Das Prinzip ist einfach: Die Abdichtung wird in die Öffnung der Wartungs-, Wasch- oder Instandsetzungshalle montiert. Der Zug fährt ein und der elektrische Kompressor bläst die Abdichtung mit Raumluft auf. So schmiegt sie sich passgenau an die Zug-Kontur an und die beheizte Luft bleibt in der Halle – die Mitarbeiter im Inneren sind wirksam vor Wind und Kälte geschützt. Die Kompressoren arbeiten äußerst leise und energiesparend. Die Abdichtung selbst besteht aus PVC-beschichtetem Polyester und ist sehr strapazierfähig sowie schwer entflammbar.

Ihre Abdichtung können wir individuell auch an ungewöhnliche Fahrzeugkonturen anpassen. So sind unsere Restflächen-Abdichtungen sogar für mehrstöckige Züge geeignet und können auf Wunsch in die Gebäude-Leittechnik integriert werden. Sie können zudem zwischen einer Variante mit bzw. ohne Aussparung für die Oberleitungen wählen.

Gerne beraten wir Sie vor Ort und unterstützen Sie auch bei der Projektplanung und -umsetzung. Sprechen Sie uns an!

Vorteile

Zahlen und Fakten 

 

Jetzt Angebot für Ihr Projekt anfragen

Beschreiben Sie uns hier Ihr Projekt, nennen Sie uns Ihre Spezifikationen oder stellen Sie uns Ihre Fragen. Gern können Sie auch gleich Ihre Zeichnungen, Grundrisse usw. als Datei anhängen.

    * Pflichtfelder

    Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme verwendet werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@stricker.ms widerrufen.

    sallandt_jan_henrik_29.jpg

    Ansprechpartner im Bereich Restflächen-Abdichtung:

    Jan-Henrik Sallandt

    Kontakt aufnehmen!

    Ansprechpartner finden