AKTUELLES

12.07.2017

Mit Sicherheit hoch hinaus

Wenn das Dach zum Arbeitsplatz wird, braucht es einen passenden Rundum-Schutz – einen solchen haben wir bei den Verkehrsbetrieben der Stadtwerke Münster installiert.

Die Photovoltaikanlage auf dem Busdepot an der Rösner Straße wurde von dem Münsteraner Unternehmen Stricker gemeinsam mit der dani alu GmbH, Experte für Flachdach-Sicherheit, mit einem Barrial-Geländersystem ausgestattet. Dies sichert die Mitarbeiter der Stadtwerke bei der Wartung und Reinigung der Anlage und bewahrt vor einem Absturz aus luftiger Höhe.

Pressemitteilung Stricker Sicherheitsgelander Stadtwerke Munster_Dachansichtsicht

In der Rösner Straße 11–13 in Münster wird die Umwelt geschützt – und die Gesundheit dazu. Denn auf dem Dach der Verkehrsbetriebe sorgt nicht nur eine Photovoltaikanlage für sauberen Strom, sondern auch ein Geländer für sichere Arbeitsbedingungen. Das 610 Meter lange Barrial-Sicherheitsgeländer brachte das Unternehmen Stricker aus Münster aufs Dach – von der Planung bis zur Montage, in Zusammenarbeit mit der Hösbacher Firma dani alu GmbH. So können sich die Mitarbeiter der Stadtwerke Münster sicher auf dem Gebäude bewegen, um die Photovoltaikanlage zu pflegen und zu warten.

Zum Projektstart stellte der unebene Dachbelag die Planer vor eine Herausforderung: Eine sichere, stabile Montage des Geländers erschien zunächst schwierig. Doch dank der Beratungskompetenz von Stricker werden aus Problemen stets durchdachte Lösungen. „Alles war perfekt abgestimmt und wurde termingerecht fertig“, bekräftigte Bernhard Recker, Leiter der Bauabteilung der Stadtwerke das gute Miteinander. „Und als kommunaler Betrieb freuen wir uns, dass unsere Investition durch die Beauftragung von Stricker dazu noch die lokale Wirtschaft stärkt.“

Mit dem Barrial-Sicherheitsgeländer sind die Verkehrsbetriebe der Stadtwerke auch aus Sicht des Gesetzgebers auf der Höhe der Zeit. Bei Arbeiten mit einer Absturzgefährdung, die gemäß Arbeitsschutzrichtlinien schon ab einem Höhenunterschied von einem Meter vorliegt, werden in den TRBS 2121 (Technische Regeln für Betriebssicherheit) die Kriterien für die Risikobeurteilung und die zu ergreifenden Maßnahmen definiert. In dieser Hinsicht scheint in Deutschland großer Nachholbedarf bezüglich der Aufklärung der Arbeitgeber und einer entsprechenden Nachrüstung bei den Betrieben zu bestehen. Die Stadtwerke Münster sind nun vorbildlich aufgestellt – genauso wie bei der Gewinnung von sauberer Energie durch ihre Photovoltaikanlage. Diese erzeugt jährlich rund 500.000 Kilowattstunden Ökostrom und gibt damit unter anderem fünf Elektrobussen einen garantiert sauberen Antrieb.

Garantiert sind für die nächsten zehn Jahre auch Sicherheit und Service rund ums Barrial-Geländer: Stricker verdoppelte die geforderte Garantie von fünf Jahren – und zeigte damit einmal mehr, wie leicht man durch Produktqualität und fachgerechte Ausführung Sicherheit erzeugt.

Pressemitteilung Stricker Sicherheitsgelaender Stadtwerke Münster_Gebaeudeansicht

 

JEDERZEIT FÜR SIE DA.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

+49 251 3288-0 info@stricker.ms

Kontakt aufnehmen!

Ansprechpartner finden